Grußwort des Rektors

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Studentinnen und Studenten!

Haben Sie schon die Frage beantwortet, wozu Sie die Hochschulausbildung brauchen? Haben Sie sich schon entschieden, welche Berufe und Fachrichtungen für Sie von Interesse wären? Wir sind sehr froh, Ihnen nicht nur eine zuverlässige Universität vorstellen zu dürfen, wo Sie eine Ausbildung von hoher Qualität bekommen können, sondern auch die Alma Mater, die Ihre zukünftige Laufbahn weitgehend bestimmen wird, und wo Sie sich fast jeden Tag der besten Periode in Ihrem Leben befinden werden.

Die Rostower Staatliche Universität für Verkehrswesen (RSTU) ist die älteste Transportuniversität im Süden Russlands, die über zahlreiche Traditionen verfügt und auf ihre bekannten Absolventen stolz ist. Während 80 Jahre ihrer Geschichte erwarb die Universität guten Ruf und gilt heute als südlicher Vorposten für Ausbildung und Wissenschaft im Verkehr.

Vor Ihnen werden sich gute Aussichten öffnen. Sie werden an der Universität mit moderner technischer Ausrüstung studieren. Die Universität bietet Ihnen ein breit gefächertes Studienangebot, Sie werden sich mit Forschungsarbeit unter der Leitung von erfahrenen Wissenschaftlern, Professoren und Hochschullehrern beschäftigen, an interessanten Jugendprojekten beschäftigen und sie zur Realität umsetzen.

Für Sie als zukünftige Ingenieure bietet die OAO „Russische Eisenbahnen“, einer der größten Arbeitsgeber weltweit, der den Fragen der Kaderpolitik für Jugendliche eine besondere Aufmerksamkeit schenkt, hervorragende Möglichkeiten für einen raschen Karriereaufstieg. Die OAO „Russische Eisenbahnen“ setzt vor junge Fachleute Ziele, die voller Hingabe bedürfen, und bietet eine gute Chance für einen beispiellosen Karriereaufstieg.

Eine würdige Zukunft von erfolgreichen führenden Fachleuten wartet auf Sie!

Wir sind sicher, dass Sie viele furchtlose Entdeckungen und viele persönliche Siege in der Zukunft haben!

Wir heißen Sie an unserer Universität herzlich willkommen!

Mit freundlichen Grüßen,

Vladimir Vereskun, Rektor von RSTU